Download 1984: in der Übersetzung von Michael Walter by George Orwell PDF

By George Orwell

Orwells Roman über die Zerstörung des Menschen durch eine perfekte Staatsmaschinerie ist längst zu einer scheinbar nicht mehr erklärungsbedürftigen Metapher für totalitäre Verhältnisse geworden. Sein literarischer Erfolg verdankt sich einem beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem auch der Leser von heute sich nicht entziehen kann.

Show description

Read or Download 1984: in der Übersetzung von Michael Walter PDF

Similar classics books

Certain Noble Plays of Japan

This e-book is a facsimile reprint and will include imperfections equivalent to marks, notations, marginalia and mistaken pages.

Walt Whitman's Civil War (A Da Capo Paperback)

In 1863 Walt Whitman first proposed to the writer John Redpath a e-book approximately his Civil warfare reviews. It used to be by no means released. yet in a draft prospectus Whitman defined ”a new publication . . . with its framework jotted down at the battlefield, within the shield tent, by way of the wayside amid the rubble of passing artillery trains or the relocating cavalry within the streets of Washington .

Robin Hood (Penguin Readers, Level 2)

Robin Hood lived in Sherwood wooded area. He robbed wealthy humans and gave the cash to the terrible. He was once smart, robust and courageous and had many adventures. He fought opposed to the grasping Sheriff of Nottingham and undesirable Prince John and defended the attractive woman Marian who enjoyed him. Robin Hood is an English folk-hero and the tales approximately him are all presupposed to be precise!

The Complete Short Novels (Everyman's Library)

(Book Jacket prestige: Jacketed)Aanton Chekhov, greatly hailed because the excellent grasp of the fast tale, additionally wrote 5 works lengthy adequate to be referred to as brief novels–here introduced jointly in a single quantity for the 1st time, in a masterly new translation by means of the award-winning translators Richard Pevear and Larissa Volokhonsky.

Extra info for 1984: in der Übersetzung von Michael Walter

Sample text

Und doch war kein Zweifel, dass Syme, wenn er - und sei es auch nur für die Dauer von drei Sekunden - die wahre Natur von Winstons geheimen Absichten erkannt hätte, ihn sofort an die Gedankenpolizei verraten würde. Freilich hätte das auch jeder andere getan; aber Syme mit größerer Bestimmtheit als die meisten. Eifer allein genügte noch nicht. Der strenge Glaube handelte unbewusst. Syme blickte auf. »Da kommt Parsons«, sagte er und stützte seine Ellbogen auf die metallische Tischplatte. « Tatsächlich bahnte sich Parsons, Winstons Wohnungsnachbar im Victory-Block, seinen Weg durch den Raum - ein dickbäuchiger, mittelgroßer Mann mit blondem Haar und einem froschartigen Gesicht.

Es war gefährlich, aber es war keine Angelegenheit auf Leben und Tod. Mit einer Prostituierten erwischt zu werden, konnte bis zu fünf Jahren Zwangsarbeitslager bedeuten; aber nicht mehr, wenn man keinen weiteren Verstoß begangen hatte. Und das war recht einfach, wenn man nur vermeiden konnte, in flagranti ertappt zu werden. In den ärmeren Vierteln wimmelte es von Frauen, die bereit waren, sich zu verkaufen. Manche waren sogar für eine Flasche Gin zu haben, der nicht für die Proles bestimmt war.

Er würde sie nach der Arbeit fertig rauchen, wenn inzwischen nicht der Tabak herausgefallen war. Sehr wahrscheinlich war die Person am Nebentisch ein Spitzel der Gedankenpolizei, und sehr wahrscheinlich war er in drei Tagen in den Krallen des Liebesministeriums - aber einen Zigarettenstummel durfte man nicht vergeuden! Syme hatte sein Blatt Papier zusammengefaltet und in die Tasche gesteckt. Parsons hatte wieder zu schwatzen angefangen. »Habe ich Ihnen eigentlich erzählt, alter Junge«, sagte er kichernd, das Pfeifenmundstück zwischen den Zähnen, »wie meine beiden Sprösslinge den Rock der alten Marktfrau in Brand gesteckt haben, weil sie gesehen hatten, wie sie Würste in ein Plakat mit dem Bild vom G.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 20 votes